Kulturforum Villach Kontakt

Kulturfhof Villach
Lederergasse 15,Villach

Eintritt: 22

Kartenreservierung

FOILS QUARTET

nach der großartigen Musik , die in der vergangenen Jazznacht zu hören war , ein weiterer musikalischer Höhepunkt !
Wir stellen vor
das                             FOILS QUARTET

mit:
Frank Paul Schubert (Deutschland) - soprano saxophone
Matthias Müller (Deutschland) - trombone
John Edwards (Großbritannien) - double bass
Mark Sanders (Großbritannien) - drums, percussion

Foils“ spielt intensiv und konzentriert auf einem durchgehend hohen Niveau. Es ist vor allem der ständige Strom musikalischer Ideen, die das Zusammenspiel der vier Musiker so faszinierend macht.
“Foils“ startete 2011 ursprünglich als Duo mit Matthias Müller (Posaune) und Frank Paul Schubert (Sopransaxophon). Seit 2012 wurde es mit John Edwards (Bass) und Mark Sanders (Schlagzeug) zum “Foils Quartet“ erweitert. Seitdem trat das Quartett auf Tourneen u.a. in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Großbritannien auf und veröffentlichte 2014 die CD “The Jersey Lily“ (creative sources).
“Musik, die von der hervorragenden Kommunikation zwischen den vier Musikern lebt. Der Kontrast zwischen den verschiedenen Klangfarben von Sopransaxophon und Posaune ist ungewöhnlich und reizvoll zugleich. Generell ist das Spiel des Quartetts sehr homogen und auf einem sehr hohen Energieniveau. Auch wenn die Musik klanglich forschend und intellektuell herausfordernd ist, so ist sie doch emotional und packend." ( Jazzpodium )
 

 

„[…] Music that lives from the excellent communication between the participants. The contrast between the various tone colors of soprano saxophone and trombone is both unusual and attractive at the same time, yet there is a lot to discover beyond this obvious contrast. In general the quartet’s playing is very homogenous and on a very high energy level […] Even if the music is sonically investigative and intellectually challenging it is also emotional and gripping.“
Martin Schray, freejazzblog.org, August 26, 2014

„[…] What a joy to listen to! Never a dull moment here. Throughout they play intense and concentrated on a continuous high level. Thrilling playing by Schubert, what a player. […] It is above all the constant stream of musical ideas that make their interplay very rich and fascinating. Quite and subtle textures change for high-energy battles. Totally gripping music, emotional as well as cerebral if this distinction is of any meaning.“
Dolf Mulder, Vital Weekly #964, January 2015