04.12. – The Eastern Boundary Quartet USA,HUN & 05.12. – Mars Williams presents: An Ayler Xmax

04.12. – The Eastern Boundary Quartet (USA,HUN)

Eine einzigartige Kombination ist das Projekt des vielseitigen Pianisten Michael J. Stevens: eine temperamentvoll Grenzen überschreitende Band mit zwei ungarischen und zwei amerikanischen Spitzenmusikern. Sie schlägt eine musikalische Brücke zwischen den USA und Osteuropa. Aus Budapest kommen zwei hervorragende Vertreter der vielgestaltigen ungarischen Jazzszene, die eine der lebendigsten nicht nur in Osteuropa ist: Mihaly Borbely (Saxophone) und Balazs Bagyi (Drums). Die USA vertreten zwei Musiker mit internationaler Reputation: Michael J. Stevens und Joe Fonda am Kontrabass. Beide haben ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten schon mehrfach im Jazz-Club unter Beweis gestellt. Das Quartett besteht seit 2007 und hat seitdem mehrere umfangreiche Tourneen durch Europa und die USA absolviert. Die Vier verbinden die melodischen und rhythmischen Traditionen der ungarischen Volksmusik mit Harmonien und Rhythmen des modernen Jazz zu einer faszinierenden Mischung.

Mittwoch, den 04.12.2019 um 20.00 Uhr