Bambergsaal
Moritschstrasse 2,Villach

Eintritt: 30

Kartenreservierung

Etta Scollo: Il Viaggio di Maria

Etta Scollo - Gitarre und Gesangs.
Daniel Moheit - Akkordeon
Fabio Tricomi - Violine, Dudelsack, Fiedel, Barockgitarre, Maultrommel, Rahmentrommel, div. Flöten.

 Dass Etta Scollo als die „Stimme Siziliens“ gilt, ist längst nicht mehr nur in Bezug auf ihren Gesang zu verstehen. Die Künstlerin aus Catania entwickelte sich von der vielseitigen Chansonsängerin zur sozialkritischen Poetin. Im Jahr 1988 landete sie mit der italienischen Version des Beatles-Songs Oh! Darling einen Nummer-eins-Hit in den österreichischen Charts. Nach Erfolgen in der Welt des Jazz, des Theaters und der Oper widmet sie sich auf ihrem Album Il Passo Interiore nun menschlichen Schicksalen und umhüllt diese mit intensiver Vokalperformance: Der Song T’alzasti wird dabei zum hypnotischen Vortrag über die Befreiung von einer schweren Last. In tiefen Atemzügen wiegen Streicher und Scollos Gesang rhythmisch auf und ab. Suite per Lampedusa hingegen ist ein musikgewordenes Plädoyer für Menschlichkeit in Zeiten humanitärer Krisen. Etta Scollo ist eine beeindruckende Persönlichkeit, die mit leisen Tönen wachrüttelt und feine Poesie in stimmgewaltiger Aufrichtigkeit transportiert.  

In Ihrem außergewöhnlichen Weihnachtsprogramm erzählt die sizilianische Komponistin und Sängerin Etta Scollo von der besinnlichen Zeit in ihrer Heimat. Mit kraftvoller und leidenschaftlicher Stimme gibt sie einen berührenden Einblick in die Tradition der „Novene“. Gesungenen Erzählungen der Geschichte Jesus, zu denen sich an den Tagen vor Weihnachten Familien in ihren Dörfern versammeln. Begleitet wird sie von dem Akkordeonisten Daniel Moheit und dem Multiinstrumentalisten Fabio Tricomi am traditionellen sizilianischen Dudelsack, Mandoline und an der Rahmentrommel.